Über mich

Wollfilzerei Tamaris

 

 

Über mich

 

 

 

 

Ich bin im Herbst 1973 in Jena geboren und habe meine Kindheit und Jugend

in Jena und Berlin verbracht. Sehnsüchtig nach Bergen und Natur, bin ich

nach dem Abitur aus der Großstadt aufs Land zurück nach Thüringen gezogen.

Ich heiratete und bekam meinen ersten Sohn. Mein Mann und ich züchteten

Camarguepferde und Bergschafe. Ich entdeckte meine Liebe zur Wolle und

widmete mich der Weiterverarbeitung,dem Spinnen, Färben und Filzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich veranstalte Workshops zu Hause, in der benachbarten Wassermühle Werbelow www.muehle-werbelow.de ,

sowie in anderen Einrichtungen, Schulen und Kindergärten. Meine Filzarbeiten sind Gebrauchsgegenstände,wie zB. Hüte,

Westen, kleine Teppiche,Taschen und Sitzkissen, geprägt durch meine Muster.Bei Bestellungen gehe ich gern auf persönliche

Wünsche ein oder biete das gemeinsame Herstellen eines Gegenstandes an.Nun möchte ich Sie/ Euch einladen ,auf meiner Seite

zu stöbern, um vielleicht noch Dinge zu finden, die Ihr/ Euer Leben noch bereichern können.

In diesem Sinne wohlige,wollige Grüße,

 

Ihre/ Eure Rosi Ratz

1996 zogen wir nach Meck.-Pomm.auf einen Hof, wo unser zweiter Sohn zur Welt kam.Wir hatten weniger Pferde und Schafe, dafür Ziegen eine Kuh, Hühner und einen großen Gemüsegarten. Mein Mann baute seine Imkerei auf und ich fuhr auf Märkte.

Das Filzen wurde zu meiner Leidenschaft und Muse, auch heute nach ca.15 Jahren bin ich glücklich in meiner Werkstatt,

habe Ideen und genieße es mit den Farben der Wolle zu spielen. Ich verarbeite die Wolle unserer eigenen Schafe

(Pommernschaf und Fuchsschaf) und kaufe Merino- und Bergschafwolle, auch gefärbt, dazu. Wir betreiben eine

kleine Nutztierarche, wo wir alte Nutztierrassen erhalten möchten. Wir leben hier auf dem Hof mit unseren Kindern

und unserem Enkelchen zusammen und versuchen im Rhythmus mit den Jahreszeiten unser Leben mit den Tieren und

unserer Arbeit zu gestalten.

 

Consectetuer, variusi ipsum nullam repellendus